Flutscht es jetzt endlich bei der Produktion von Teslas Model 3? Der amerikanische E-Auto-Hersteller soll es letzte Woche geschafft haben, sein anvisiertes Produktionsziel von 5000 Autos in der Woche zu erreichen.

Es scheint, als habe Tesla bei der Fertigung des Model 3 einen entscheidenden Durchbruch geschafft. Das verkündete zumindest Oberguru Elon Musk via Twitter.  Demnach seien in sieben Tagen 7000 Autos produziert worden – darunter eben die besagten 5000 Model 3-Exemplare.

In einer internen E-Mail, die an Tesla-Mitarbeiter ging, soll Musk geschrieben haben, dass Tesla „nun endlich ein echtes Autounternehmen“ geworden sei.

Mit dem Fahrzeug will Tesla den Massenmarkt erobern, hatte allerdings die letzten Monate mit diversen Produktionsschwierigkeiten zu kämpfen und verfehlte immer wieder die Produktionsziele.

Zuletzt soll CEO und Multimilliardär Elon Musk sogar immer wieder mal im Unternehmen übernachtet haben, um Produktionsschwächen zu beheben. Zudem ließ er ein riesiges provisorisches Zelt errichten, um auf die Schnelle eine zusätzliche Montagelinie unterbringen zu können.

Viele Experten sind der Meinung, dass der amerikanische Autobauer momentan am Scheideweg sei und nur mit einer erfolgreichen Serienfertigung des Model 3 den Sprung vom Nischenhersteller zum erfolgreichen Massenproduzenten schaffen könne.

 

car.de ist auch auf Facebook und Twitter vertreten.

Einfach auf den entsprechenden Link klicken, Fan oder Follower werden und keine interessanten Neuigkeiten mehr verpassen.